Meditation zur Transformation deiner Emotionen

Schließe nun bitte deine Augen und erlaube dir vollkommen entspannt zu sein. Lass den Tag hinter dir, die Sorgen und Gedanken hinter dir. Spüre einfach in deinen Körper hinein, spüre wie er wohlig warm und jede Anspannung sich löst.
Atme den Unfrieden in dir ganz bewusst aus. Nutze deinen Atem und deine Geisteskraft. Spüre und sehe, wie dich beim Ausatmen jegliche Anspannung, jeglicher Unfrieden verlässt.
Und atme nun ganz bewusst den Frieden ein.

Erlaube dir zu spüren, wie dein Atem dich trägt. Dein Bauch hebt und senkt sich von gan z alleine, ohne, dass etwas bewusst tun musst.

So lasse dich von deinem Atem und meiner Stimme tragen. Und nun spüre in dich hinein, spüre in deine Gedanken, deine Gefühle, in dein Sein. Gibt es in dir eine Emotion, eine Angst, ein Verhaltsmuster, etwas, das du für dich lösen möchtest? Vielleicht ein Gefühl der Schuld, eine bestimmte Angst? Eifersucht oder Wut? Lass einfach einen Gedanken oder ein Gefühl auftauchen oder erinnere dich an eine Situation in der sich die Emotion gezeigt hat.Wähle nun eine Emotion oder ein Verhaltsmuster aus, das wir nun gemeinsam transformieren dürfen, umwandeln dürfen, heilen dürfen.

Erlaube dir, diese Emotion, diese Angst oder dieses Muster ganz bewusst und intensiv zu erfühlen. Betrachte dir aus deiner Erinnerung heraus, die Situationen in deinem Leben, in denen du die Emotion gespürt hast.

Und nun schaue in Ruhe, wie sich das Problem in deinem Leben darstellt. Wie blockiert es dich? Betrachte dein Problem von allen Seiten. Wie wirkt es sich aus? Wie zeigt es sich? Was macht es mit dir?

Und nun benenne das Problem. Gib deiner Emotion einen Namen. Ist es
„Die Angst Verlassen zu werden.“
„Die Angewohnheit sich selbst klein zu machen“
„die tiefe Trauer im Herzen“
„Die Eifersucht“
„Ein Suchtverhalten“
„Ein Zwang“
Benenne dein Problem und sprich es laut und deutlich aus.

Und nun fühle in dein Herz. In dein liebendes Herz.
Dort in deinem Herzen sitzt die Liebe zu allem was ist. Spüre diese Liebe, diese Wärme für einen Augenblick in dir. Sei nun bereit diese Emotion in dir anzunehmen, sie wahrhaft anzunehmen. Erlaube, wenn du dies möchtest, deiner Emotion, dem Verhaltensmuster oder deiner Angst eine Form anzunehmen. Vielleicht siehst du vor deinem inneren Auge eine dunkle Energie oder ein weinendes Kind. Vielleicht zeigt dich die Blockade in dir aber auch einfach als ein schwerer Stein.

Nimm das Bild, die Form, die sich für dich am stimmigsten anfühlt. Und dann nimm diese Form, diese Energie, diese Gestalt in deine Arme. Öffne weit dein Herz, und lass all deine Liebe fließen. Spüre deine Bereitschaft zur Annahme in dir. Egal was geschehen ist, egal wie belastend die Emotion für dich ist, egal wie sehr du die Angst loswerden möchtest.

Lasse auch alle deine Gefühle fließen, vielleicht zeigt sich sogar ein Bild, in der die Emotion zu erst entstanden ist. Vielleicht erahnst du, was dir Ursache dieser Angst oder des Verhaltsmusters ist. Nimm auch dieses Bild einfach an, erlaube allem zu sein, was kommen möchte und sich zeigen möchte.

Lasse noch einmal ganz bewusst deine Liebe in das Bild oder in die Form, die du der Emotion gegeben hast, fließen.
Und sage dieser Emotion in dir: „Ich bin bereit dich anzunehmen, so wie du bist!“ Sage es, sehe es und spüre es ganz bewusst.

Die Emotion in dir kann sich nur durch die Annahme verwandeln. So bitte ich dich: Nehme sie an, liebe sie, umarme sie. Und dann, wenn du spürst, dass du angenommen hast, dann sprich laut aus:
„Ich gebe die Blockade ab, ich bin bereit meine Emotion, meine Blockade in Liebe loszulassen.“

(Visited 91 times, 1 visits today)

Deine Meinung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *