Eines Tages vor vielen Jahren saß ich am PC und schrieb an dem Buch “Entdecke deine Schöpferkraft”. Plötzlich war ich irgendwie weg, es war für einen Bruchteil der Sekunde so, als ob ich eingeschlafen wäre. Als ich wieder da war, schaute ich auf den PC und las “Du mein geliebtes Seelenkind”…. Ich war so baff, so berührt und begann sofort zu weinen. Gott hatte mir eine Nachricht hinterlassen. Hier kannst du sie lesen:

Du mein geliebtes Seelenkind, ich sehe dich dort sitzen und weinen. Weinen, weil du so voller Leid bist und keinen Ausweg siehst. Du bittest mich darum dir zu helfen, doch wie könnte ich das tun? Wie kann ich dir etwas geben, was du bereits hast?

Ich wünschte du könntest dich sehen, wie ich dich sehe. Nur einmal. Dein Leuchten, deine Stärke, deine Kraft, die da ist, ständig in dir. Wie könntest du nur einen Moment etwas Geringeres sein, als ich bin? Wie könntest du nur
einen Moment in deinem Leben von mir getrennt sein, wo ich doch da bin IN DIR. Du hast dir mit deiner Angst, es nicht zu schaffen, eine Energie um dich herum aufgebaut, die es mir kaum möglich macht, dich daran zu erinnern, wer du bist.

Doch diese Energie ist nur Illusion, mein Kind, mit einem Wort, mit
einer kleinen Absicht, kannst du sie wieder wandeln. Du hast dir eingebildet etwas anderes zu sein als ich. Du hast dein machtvolles Herz mit einem Schleier verdeckt und glaubst jetzt hilflos zu sein. Doch siehe und glaube mir, du bist und
warst es nie. Wische dir deine Tränen ab, mein Kind und stehe auf. Egal was da ist, um dich herum, halte einen Moment inne und verbinde dich wieder mit mir.

Fühle in dich hinein, fühlst du, wie ich lebe in dir?
Ich habe dir all die Kraft gegeben, die du brauchst, um jede auch allzu schlimme Situation in deinem Leben zu meistern. Ich habe dir die Kraft gegeben dein Leben wieder in die für dich dienliche Bahn zu lenken.

Stehe auf und erinnere dich WER DU BIST!!!!

Eine weitere Seelenbotschaft in Form einer Geschichte findest du hier: Die Seele, die Angst vor der Dunkelheit hatte

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.